Zertifizierung von Biobetrieben


Zertifizierten Biobetriebe und Bioprodukte sind mittlerweile weit verbreitet. Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Obst, Gemüse, Eier, Milch, Kaffee, Säfte, Schokolade oder Brot – die Auswahl ist riesig. Und genauso groß ist die Auswahl an Herstellern und Händlern die Ihre Produkte zertifizieren lassen. Damit diese sich das Bio-Logo an die Brust heften dürfen, müssen zuvor gewisse Zertifizierungsbestimmungen eingehalten und nachgewiesen werden. Zertifiziert werden kann hierbei alles von der Herstellung bis zur Herkunft. Und genau hier kommt Testify ins Spiel.


Zertifizierung heißt Dokumentation

Generell wird die Erzeugung von Bioprodukten in Österreich durch zwei Rechtsvorschriften bestimmt – die EU-VO (EG) 834/2007 und durch den Österreichischen Lebensmittelcodex. Zusätzlich zu den in der EU generell gültigen Rechtsvorschriften existieren noch privatrechtliche Richtlinien. 
(u.a. die Verbandsrichtlinien des Verbandes Bio-AUSTRIA)


Gemeinsam sind die gesetzlichen sowie privatrechtlichen Bestimmungen dafür verantwortlichen, wie die Bio-Zertifizierung von Statten geht und auf welche Punkte im Detail geachtet werden muss. Der Prozess von der Anmeldung bei einer Zertifizierungsstelle bis zum Erhalt des Zertifikats ist dabei kein einfacher. Viele Details müssen kontrolliert und dabei auch dokumentiert werden, sei es nun bei Tieren das Futtermittel, die Art der Haltung, die Art des Verwendeten Düngers oder der Lagerhaltung bei Obst und Gemüse.


Es wird also von der Produktion über die Aufbereitung bis hin zum Vertrieb genauestens kontrolliert, was genau mit dem Produkt in den einzelnen Stufen geschieht. Nur wer genau belegen kann, dass er alle Punkte einhält bekommt am Ende das Zertifikat und darf sein Produkt mit „BIO“ auszeichnen.
Wichtig sind auch die jährlichen Kontrollen, wo jeder Biozertifizierter Betrieb wieder genau unter die Lupe genommen und Veränderungen kontrolliert werden. Auch in diesen Phasen muss der Biohersteller /-verarbeiter genauestens belegen können, wann er was mit welchem Mittel gemacht hat. Die Historie macht also den Unterschied aus.


Die Geschichte des Produkts
Am Ende zählt die Biozertifizierung vor allem für den Konsumenten, den dieser entscheidet sich bewusst für das Bioprodukt. Und die Geschichte die hinter dem Produkt steht. Den im Gegensatz zu einem konventionell erzeugtem Lebensmittel kommt es bei Bio darauf an, das sich der Konsument sicher sein kann, das sein Essen nicht unter widrigsten Bedingungen erzeugt wurde, sondern z.B. die Tiere mit dem Respekt behandelt werden, den sie verdienen.


Die Nachvollziehbarkeit der Herkunft und der Herstellung ist daher ein essentieller Kernpunkt von Bio. Der Kunde möchte ja wissen, dass sein Produktunter gewissen Standards hergestellt wurde und diese auch mit Sicherheit eingehalten wurde. Immerhin kommunizieren die Hersteller die biologische Herstellungsweise dies auch auf ihren Verpackungen.

 

Ein zentraler Punkt bei der Kontrolle ist die Warenflussprüfung.
Der Lizenznehmer hat zu belegen, dass ausreichend Bio-Rohstoffe selbst produziert oder zugekauft wurden, um die entsprechenden Bio-Produkte herzustellen. Eine Warenbuchhaltung auf EDV-Basis oder eine manuell erstellte Übersicht der Rohstoffeinkäufe und Produktverkäufe sowie der Produktionsaufzeichnungen kann den Aufwand für die Warenflussprüfung stark reduzieren und hilft Kontrollkosten zu sparen!


Die genaue Nachvollziehbarkeit erfordert einige Unterlagen, die es zu sammeln und gegebenenfalls vorzulegen gilt:

  • Liste aller zugekauften landwirtschaftlichen Erzeugnisse sowie der verwendeten Zusatz- und Verarbeitungshilfsstoffe inkl. Namen und der Anschrift der jeweiligen Lieferanten
  • Nachweis, dass es sich bei den zugekauften Produkten um ein Bioprodukt bzw. ein erlaubtes konventionelles Produkt handelt. Als Nachweis dienen das aktuell gültige Bio-Zertifikat des Lieferanten, Produktetiketten und Warenbegleitpapiere, die den Bio-Hinweis in der vorgeschriebenen Form und die Codenummer der Kontrollstelle zu enthalten haben
  • Lieferscheine bzw. Rechnungen
  • Rezepturen
  • Produktionsaufzeichnungen zur Nachvollziehung der verarbeiteten Menge der einzelnen Rohstoffe


Testify hilft bei der Zertifizierung durch Übersicht
Viele Prüfungen erfordern viel Papier. Alle Prüfungen und Kontrollen werden anhand von Checklisten auf Papier erledigt und in Aktenordner verstaut. Bei Bedarf werden sie wieder herausgesucht und den Kontrolleuren vorgelegt, wenn man die betreffenden Checklisten den noch findet. Die immer wiederkehrenden, jährlichen Prüfungen erleichtern den Dokumentationsaufwand dabei auch nicht. Doch Testify macht es.


Da mit Testify Checklisten digital angelegt und mobil bearbeitet werden können, sind während der Prüfung weder Zettel noch Stift notwendig. Die Prüfungen werden einfach und einmalig am PC angelegt und sind sofort auf allen Endgeräten verfügbar. Ein Smartphone oder Tablet reicht völlig aus, um alle Kontrollen mobil erledigen zu können. Die Checklisten können je nach Anwendungsgebiet auch direkt von unterwegs variiert werden. Dabei ist es unerheblich ob gerade ein Netzwerk verfügbar ist oder nicht, den durch die Offlinefähigkeit der Anwendung können die einzelnen Prüfungen und Checklisten auch später synchronisiert werden.


Werden bei den Prüfungen Fehler oder andere Abweichungen gefunden, können diese direkt erfasst und mit einem Foto, Video oder einfach nur Text beschrieben und gespeichert werden. So können etwa fehlende Futtermittel oder anderes ganz einfach notiert werden, damit diese später bei der Bestellung nicht vergessen werden. Gleichzeitig kann man dadurch sicher sein, immer das richtige Futtermittel zu ordern. Die automatische Historie hilft auch bei den jährlichen Kontrollen durch die Zertifizierungsstellen, da genau belegt werden kann, wann was wo bestellt wurde.
Die durchgeführten Prüfungen werden immer automatisch und versioniert gespeichert. Dadurch ist auch ein Manipulationsschutz gegeben, der von vielen Zertifizierungsstellen oftmals verlangt wird. Damit sparen sie nicht nur Zeit ein, sondern haben zusätzlich auch noch jederzeit verlässliche Protokolle zur Hand. Ganz nach unserem Motto: Testify – einfach, mobil und simpel. 

 

Weiterführende Links:
http://www.genussland.at/
http://www.abg.at/bestimmungen-zu-bio/abg-bio-standards/
http://www.abg.at/files/K0101_2-0.pdf