Gebäudemanagement

 


Heute ist das Gebäudemanagement für eine Vielzahl an Aufgaben verantwortlich, darunter Inspektion, Instandhaltung & Wartung unterschiedlichster Betriebsgegenstände und -anlagen. Die zuständigen Gebäudemanager haben dabei ständig die Kostenstruktur und deren Optimierung im Auge und stellen damit sicher, dass alle zur Verfügung stehenden Mittel optimal genutzt werden. Für diese Aufgabe verwenden Gebäudemanager häufig Checklisten auf Papier. Doch auch vor dieser Aufgabe macht die Digitalisierung keinen halt.


Welche Aufgaben sind im Gebäudemanagement angesiedelt?
Das Gebäudemanagement beschäftigt sich mit unterschiedlichen Aufgaben, deren genaue Ausführung von Objekt zu Objekt variiert. Wärmeversorgung, Wasser-, Gas- & Lüftungsanlagen, Strom- & Starkstromversorgung, Brandschutzeinrichtungen, Aufzüge und noch vieles mehr werden hierbei von einer Abteilung oder einem Dienstleister betreut, was offensichtlich keine leichte Aufgabe ist.


Damit sich Unternehmen trotz der Vielzahl an Aufgaben im Gebäudemanagement auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, setzten viele auf professionelle Dienstleister. Im Besten Fall kann die Expertise und Erfahrung der Dienstleister genutzt werden, um Kostenvorteile zu erwirtschaften, z.B. durch eine straffere Verwaltung der notwendigen Prozesse oder einer effizienteren Nutzung von Räumen.


Was jedoch nicht vergessen werden darf, es handelt sich hierbei um externe Personen die in einem gesonderten Dienstverhältnis zum Unternehmen stehen. Das erschwert die Kontrolle und Beurteilung dieser und deren Aufgaben, wofür es einen ordentlichen Prüfprozess inkl. einer genauen Dokumentation benötigt. Nur so kann sichergestellt werden, dass die vergebenen Aufgaben im Sinne des Auftraggebers durchgeführt werden. Und hierbei hilft die Anwendung einer mobilen App, mit derer die Dokumentation der einzelnen Aufgaben gemacht werden kann.


Was jetzt? Digitale App und Mobile Kontrolle?
Das ist doch ein riesiger Mehraufwand!

Momentan wird die Kontrolle von Arbeitsschritten anhand von Checklisten erledigt, die auf Papier geführt, in Aktenordnern verstaut und nach etwa 3-7 Jahren weggeschmissen werden. Dies scheint kein nützlicher Weg zu sein, um aus den gesammelten Informationen bzw. Daten der Checklisten Verbesserungen zu erarbeiten. Eine Möglichkeit wäre es, die Checklisten in einem weiteren Schritt zu digitalisieren und somit Auswertungen zu ermöglichen und Verbesserungen anzustreben.

 

Eine digitale Arbeitsweise bietet sich hier an. Nicht nur, dass das benötigte Papier zum Drucken eingespart werden könnte, die Daten würden im selben Arbeitsschritt in der Checkliste erfasst und in einer zentralen Datenbank gespeichert. Somit würden die Daten ab dem Zeitpunkt der Aufnahme für Auswertungen, Berechnungen oder Vergleiche zur Verfügung stehen. Weitere Daten von Sensoren oder Maschinen könnten automatisiert in die Checklisten integriert werden und somit noch weitere Auswertungen bis hin zur Predicitve Maintenance ermöglichen.


Wie Testify bei diesen Punkten helfen könnte
Genau für die genannten Punkte wurde Testify entwickelt. Testify ermöglicht es Checklisten digital zu erstellen und zu bearbeiten. Dadurch wird das Papier eingespart und die Daten digital und sauber gespeichert. Die digitale Arbeitsweise verhindert unter anderem Fehler durch die Nutzung einer falschen Checkliste, denn diese können im Vorhinein bereits dem zu Prüfenden Objekt zugewiesen werden. Die Person, die die Prüfung oder Reparatur dann operativ durchführt, kann durch diese Arbeitsweise nur die richtige Checkliste verwenden.


Die integrierte Mangelerfassung unterstütz dabei Dokumentation. Mit ihr können Anmerkungen & Fotos direkt den durchgeführten Prüfschritten angefügt werden und fehler somit eindeutig dokumentiert werden. Die Fehler können direkt aus der Anwendung heraus anderen Personen zur Behebung zugewiesen werden, was die Zusammenarbeit (Abteilungs- & Unternehmensübergreifend) drastisch erleichtert.


Die Auswertungsoptionen von Testify ermöglichen es pro Objekt, Gebäude, Raum oder Maschine die Mängel zu filtern. Dadurch können wiederholend auftretende Fehler bereits sehr früh erkannt und endgültig behoben werden („Fehlersuche & -analyse“).


Zusammenfassung
Das Gebäudemanagement ist eine äußerst wichtige, unterstützende Aufgabe, bei deren Durchführung häufig Checklisten genutzt und Fehler dokumentiert werden. Genau bei diesen Aufgaben hilft Testify und bietet gleichzeitig noch die Möglichkeiten, Verbesserungen durch die strukturiert gesammelten Daten zu erreichen und somit Kostenvorteile zu generieren. Die digitale Erfassung von Mängeln und die Anreicherung mit Fotos und Bemerkungen hilft, die Dokumentation zu optimieren und Fehler zu vermeiden. Digitalisierung macht vor keiner Aufgabe halt – wir helfen die Aufgabe digital & erfolgreich zu meistern.



Weiterführende Links:
http://www.fma.or.at/fileadmin/uploads/FMA/dokumente/presse/Akademie_Round_Table/Worum_gehts_beim_FM_190914.pdf